Brandeinsatz - Müllbehälterbrand

 

Am 16.05.2024 um 08:52 Uhr wurde die FF Kirchstetten-Markt gemeinsam mit der FF Neulengbach-Stadt zu einem Müllbehälterbrand mit den Stichworten "Müllbehälter neben dem Gebäude in Vollbrand" auf die A1 zum ASFINAG Rastplatz Kirchstetten alarmiert.

Durch den Gruppenkommandaten des ersteintreffenden Fahrzeuges der FF-Kirchstetten-Markt (TLFA 4000) wurde festgestellt, dass der Mistkübel schon annähernd thermisch umgesetzt wurde und das Feuer nicht auf das Gebäude übergegriffen hat. Seitens der FF Kirchstetten-Markt wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und die Autobahnpolizei bei der Brandursachenermittlung unterstützt.

 

 

Eingesetzte Kräfte: FF Kirchstetten-Markt, FF Neulengbach-Stadt, API Altlengbach, Streckendienst ASFINAG

Türöffnung

Am Sonntag den 12. Mai wurden die

Kameraden der FF Kirchstetten zu nachtschlafender Zeit, genauer gesagt um 3:17 uhr, zu einer Türöffnung gerufen.

Eine Person konnte nicht in ihre Wohnung, da sie ihren Schlüssel nicht bei sich hatte.

Da die Feuerwehr in solchen Fällen keinen Zutritt schaffen darf, wurde anderweitig und trotzdem versucht zu Helfen und mit mehreren Telefonaten probiert jemanden aufzuwecken der einen Ersatz bzw. Generalschlüssel hat.

Auch die Telefonnummern von mehreren Aufsperrdiensten wurden parat gehalten.

Bis zum Eintreffen der Polizei konnte die Vermieterin geweckt werden, die die Wohnung mit einem Ersatzschlüssel aufsperrte.

Um 4 Uhr konnten alle Kräfte wieder in die Betten zurückkehren.

Tierrettung

Am 09 Mai zu Christi Himmelfahrt wurde die Feuerwehr Kirchstetten kurz vor 21 Uhr zu einer Tierrettung gerufen.

Vermutet wurde ein Bieber in einem Kanalschacht.

Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass es sich um einen großen Igel handelte, der im gefüllten Schacht um sein Leben schwamm.

 

Kurzerhand wurde das Einlaufgitter entfernt, der Igel gerettet und danach in seinen natürlichen Lebensraum entlassen.

Fahrzeugbrand A1

Am 8. Mai wurden die Freiwilligen Feuerwehren Neulengbach Stadt und Kirchstetten Markt zu einem Fahrzeugbrand auf die A1 gerufen.

Bereits bei der Anfahrt konnte im Bereich der Betriebsumkehr Kirchstetten eine schwarze Rauchsäule sowie ein Feuerschein wahrgenommen werden.

Beim Eintreffen der FF Kirchstetten stand ein am Pannenstreifen befindliches Fahrzeug in Vollbrand.

Das Feuer griff auch bereits auf die Lärmschutzwand über.

In weiterer Folge wurde durch einen Kameraden der Feuerwehr Kirchstetten festgestellt, dass sich der Brand auf die Vegetation außerhalb der Autobahn ausgedehnt hatte.

Das brennende Auto sowie die Lärmschutzwand wurde durch die FF Kirchstetten gelöscht, der Flurbrand konnte von der FF Neulengbach bekämpft werden.

Im Anschluss wurde die Fahrzeugbergung durch die Kameraden der Feuerwehr Neulengbach durchgeführt.

 

Im Einsatz standen neben den beiden Wehre die Autobahnpolizei, der Rettungsdienst und die Asfinag.

 

 

Weitere Informationen und Bilder findet Ihr auf den Informationsseiten der FF Neulengbach Stadt.

Verkehrsunfall A1

Am 7. April, kurz vor 19 Uhr, wurden die Feuerwehren Böheimkirchen Markt und Kirchstetten Markt, zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf die A1 alarmiert.

Nach anfänglicher Unklarheit um welches Fahrzeug es sich handelt; kurzzeitig wurde von einem Panzer Transporter ausgegangen der Feuer gefangen hatte; und ob noch Personen im Fahrzeug eingeklemmt sind, konnte an der Einsatzstelle ein auf der Seite liegendes gepanzertes Fahrzeug lokalisiert werden.

Ein sogenannter Husar der Militärpolizei kam aufgrund eines Reifenplatzers ins schleudern, prallte gegen die Leitschiene und kippte um.

Beide Insassen waren beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und wurden von Ersthelfern betreut.

Ein Kamerad der FF Kirchstetten unterstützte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Erstmaßnahmen.

Die Feuerwehren halfen dem Rettungsdienst bei der Lagerung eines Soldaten zum weiteren Transport in ein Klinikum.

Um die Bergung des Fahrzeuges kümmerte sich die FF Böheimkirchen.

Im Einsatz standen zusätzlich zu den beiden Wehren:

Mehrere Streifen der Autobahnpolizei,

Rettungsdienst mit 2 Fahrzeugen sowie NEF und BEL und die Asfinag.

 

Weitere Informationen findet Ihr

auf den Internetseiten von

Doku Nö (Facebook), des ORF und der FF Böheimkirchen.

 

Danke an die couragierten Ersthelfer.

Verkehrsunfall A1

Am 21.03.2024 um 08:18 Uhr wurde die FF Kirchstetten-Markt gemeinsam mit der FF Neulengbach-Stadt zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf die Autobahn A1 Fahrtrichtung Salzburg bei KM 45 alarmiert.

Bei der Anfahrt wurde bereits gemeldet, dass eine Menschenrettung seitens der FF nicht erforderlich ist.

Als ersteintreffende Feuerwehr wurde der Brandschutz aufgebaut und die Unfallstelle abgesichert.

 

 

Eingesetzte Kräfte: FF Kirchstetten-Markt, FF Neulengbach-Stadt, Polizei, Rettungsdienst.

Verkehrsunfall A1

Am 18.3.2024 wurde die FF Kirchstetten-Markt um 08:11 Uhr zu einer T3 Menschenrettung auf der Autobahn A1 Fahrtrichtung Salzburg bei KM 36 alarmiert.

Als ersteintreffende Feuerwehr wurde der Brandschutz aufgebaut, die Unfallstelle abgesichert und anschließend die Menschenrettung gemeinsam mit den Feuerwehren Böheimkirchen und Sankt Pölten Stadt durchgeführt.

Verkehrsunfall - Menschenrettung

Am 17.01.2024 um 13:33 Uhr wurde die FF Kirchstetten-Markt gemeinsam mit der FF Totzenbach zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf die L2308 zwischen Kirchstetten und Waasen alarmiert.

Durch den Gruppenkommandentan des ersteintreffenden Fahrzeuges der FF Kirchstetten-Markt (KRFA-B) wurde festgestellt, dass ein PKW gegen die Wand der Autobahnunterführung geprallt war. Eine Menschenrettung seitens der FF war nicht erforderlich und die FF Totzenbach konnte storniert werden. 

Die Lenkerin konnte den PKW aus eigenem verlassen und wurde in weiterer Folge vom Rettungsdienst versorgt. 

Nach Freigabe durch die Polizei wurde die Bergung des Fahrzeuges von einem Angehörigen durchgeführt und seitens der FF Kirchstetten-Markt unterstützt.

 

 

Eingesetzte Kräfte: FF Kirchstetten-Markt, FF Totzenbach, PI Böheimkirchen, Rettungsdienst